Studentenleben ~ NÉMET Nyelvvizsga téma

Ebben a cikkben egy nyelvvizsga témát dolgozunk fel, szószedettel. Találsz néhány jellemző dolgot arról, hogy milyen a német egyetemisták élete, hasznos kifejezésekkel. Tanulási tipp: az aláhúzott kifejezések felhasználásával foglald össze a szöveget, hangosan!
>>> Itt találod az elérhető Nyelvvizsga csomagjainkat.

Die schönsten Jahren des Lebens


Warum ist es eigentlich die schönste Periode im Leben? 

Man steht auf eigenen Füßen, meist in einer neuen Stadt. Man sammelt Erfahrungen und trifft neue Leute.


Es ist aber nicht einfach im Dschungel zwischen Hörsaal, Mensa, Studentenheim, Nebenjob, Studienkosten, Notizgeschäft, Bibliothek und den populärsten Kneipen der Stadt den Weg zu finden

Wohnungssuche

Eine günstige Unterkunft bekommt man meistens in einem Studentenheim. Diese Wohnmöglichkeit ist durch ihre zumeist campusnahe Lage besonders attraktiv. 

Falls man keinen Studentenheimplatz bekommt, kann man an der Pinnwand an der Uni, in den Zeitungen oder in den Internetforen eine ansprechende Mietwohnung oder ein Zimmer finden.


Studenten und Geld

Miete, Handy, Essen, Lernmaterialien und Studienkosten können die Rechnung schnell horribel machen. Natürlich will man die Semesterferien auch nicht zu Hause oder im Studentenheim verbringen, sondern lieber reisen, und auch die Campus-Nights, die Kneipen oder Theaterbesuche sind nicht billig. Ein gut durchdachter Finanzplan und ein Nebenjob ist ein Muss. Nebenjobs für Studenten sind an den Pinnwänden an der Uni, beim Arbeitsamt oder in der Tageszeitung zu finden.

Rabatte für Studenten

Was man wissen muss…
Da Geld bei Studenten meistens knapp ist, sollte man sich unbedingt mit dem Studentenausweis der Uni nach einem Studentenrabatt kundig machen. So bieten beispielsweise einige Banken für Studenten kostenlose Kontenführung. Rabatte gibt es auch in Theatern, Museen und auch beim öffentlichen Verkehr.


Studenten und Arbeit

Studierende der westdeutschen Universitäten arbeiten im Durchschnitt 10 Stunden in der Woche außerhalb der Universitäten, dagegen arbeiten ihre ostdeutschen Kommilitonen nur 4 bis 5 Stunden pro Woche in einem Nebenjob. Erklärbar wird dies beispielsweise durch die Mieten, die in Köln, München, Bremen oder Frankfurt am Main für einen Studenten durchschnittlich bei 280 bis 325 Euro liegen. Studiert man aber in Dresden oder Jena, liegen die Mietpreise durchschnittlich bei 192 Euro. Nicht anders sieht es bei den Preisen für Lebensmittel aus. 

Ob nun eine ostdeutsche Uni oder eine westdeutsche Uni, die Anforderungen an den Studenten und sein Leben bleiben die gleichen. Mit guter Organisation und umfassenden Informationen kommt man besser und schneller ans gewünschte Ziel und dann kann man auch das Studentenleben nach Herzenslust genießen. (Quelle: www.studenten-welt.de)


Vokabeln

auf eigenen Füßsen stehen - saját lábon állni
Erfahrungen sammeln - tapasztalatokat gyűjteni
Hörsaal - előadóterem
Studienkosten - tanulmányi költségek
günstige Unterkunft  - kedvező szállás
Lage  - helyzet, fekvés
Studentenheimplatz  - kollégiumi hely
ansprechende Mietwohnung - megfelelő bérlakás
Semesterferien  - évközi szünetek
gut durchdachter Finanzplan - jól átgondolt költségterv
Nebenjob  - mellékállás
Rabatte - kedvezmények
Studentenausweis  - dákigazolvány
kostenlose Kontenführung - ingyenes számlavezetés
öffentlicher Verkehr - tömegközlekedés
erklärbar - magyarázható
Anforderungen - követelmények


von: Szabó Orsi, Szigetfalvi Andi
Share on Google Plus

About

0 megjegyzés: